Hull-Shapes

 

 

Das Kielprofil eines Finns beträgt bei
Spant 0 – 201 mm (Grundlinie)
Spant 1 – 152 (5mm Tol.)
Spant 2 – 109 (10mm Tol.)
Spant 4 – 45 (10 mm Tol.)
Spant 6 – 16 (10 mm Tol.)
Spant 8 – 52 mm (Grundlinie) früher 58 mm

 


 

Die folgende Tabelle enthält die Kielsprungdaten verschiedener Finns.

 

Typ …………. Sp 1 — Sp 2 — Sp 4 — Sp 6
Soll …………. 152 — 109 — 45 — 16

Fricke 68……..157 — 109 — 45 —16 – Holz
Pearsson 69…..157 — 119 —40 — 12 – L 4502
Raudaschl 70….156 — 115 — 46 — 15 – Holz
Mader 12/70….155 — 110 — 40 — 13 – Holz
Hein 71……….156 — 116 — 45 — 13
Teel 71………..156 — 110 — 45 — 15
Raudaschl72…..157 — 116 — 47 — 18 – Holz – L 4490
Raudaschl76…..153 — 117 — 35 — 06
Roga 75 ……… 157 — 119 — 52 — 13 – L 4486 – B 1505
Taylor 77………154 — 113 — 44 — 13
Taylor 77-4……154 — 111 — 45 — 16
Hein 80 ……….152 — 110 — 45 — 16 – L 4503
Vanguard 82……154 — 111 — 45 — 12
Kern 83 ……….157 — 119 — 35 — 06
Schreiber 87 …..152 — 112 —47 — 20
Pata 93 ………..155 — 111 — 44 — 15 – L 4490
Lemieux 93 ……154 — 110 — 43 — 12 – L 4505
Mader 99 ……..157 — 118 — 47 — 18
Mader 07/99 ….155 — 114 —44 — 17
Devoti 2001 …..153 — 110 — 47— 13 – L 4509
Devoti 05 …….154 — 108,5 – 44 — 13
Devoti 07 ……..154 — 110 — 40 — 10
Lemieux ……….157 — 116 — 49 — 18
Pata B4 ………. 156 — 109 — 42 — 9
Devoti 2008 …..154 — 110 — 39,5 – 9,5 Olympic

Und was lernen wir daraus ?

Grosse Werte bei Station 1 (Spant 1) und Station 2 führen zu einem flachen Unterwasserschiff im Heckbeeich.
Dies ist günstig, um das Finn in den Gleitzustand zu versetzen, führt jedoch bei waagerechter Schwimmlage auch zu einer grösseren benetzten Fläche.
Bei Verdrängerfahrt ist die Geschwindigkeit des Finns auf
ca. 4.5 km/h multipliziert mit der Quadratwurzel aus der Wasserlinienlänge begrenzt.

Kleinere Werte bei Station 4 und 6 könnten zu einer schmaleren Wasserlinie und damit zu mehr Speed führen. Ausserdem führt das schärfere Vorschiff zu besserem Verhalten im Seegang.